Abgesagt: Witzenhäuser Gespräch: Die Spaltung der Gesellschaft - 5.12.2020

R. O. S. E. - Regionale Organisation für Selbstbestimmung und Emanzipation lädt herzlich ein zu den Witzenhäuser Gesprächen

Auch und gerade bei heißen und umstrittenen Themen wollen wir statt übereinander lieber wieder miteinander reden!

Veranstaltungsreihe im Herbst 2020: Corona und der Ausnahmezustand

Die Spaltung der Gesellschaft – die Diskriminierung der Kritiker_innen und der Verlust des demokratischen Diskurses

Fast überall werden die Kritiker_innen der Maßnahmen als Corona-Leugner_innen bezeichnet. Maßnahmen-Befürworter_innen werden als Schlaf-Schafe diskreditiert. Kann sich eine Gesellschaft leisten, eine derart diffamierende Rhetorik in der Auseinandersetzung zu benutzen, ohne den gesellschaftlichen Frieden nachhaltig zu gefährden? Was können wir beitragen um diese Spaltung zu überwinden?

5.12.2020 um 19:00 Uhr

Turnhalle Südbahnhofstr. 24

Ort bislang unbestätigt. Bitte anmelden, oder auf dieser Seite nach Neuigkeiten ausschau halten. Das Gesundheitsamt Eschwege gestattet derzeit nur Veranstaltungen im Rahmen der außerschulischen Erwachsenenbildung mit bis zu 30 Personen. Wir bitten auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl um eine Anmeldung unter info@wiz-talk.de

Im Redekreis wollen wir unter Berücksichtigung der Grundsätze der gewaltfreien Kommunikation unser Wissen und unsere Erfahrungen miteinander teilen. Dabei sind ganz unterschiedliche Perspektiven wertvoll und ausdrücklich erwünscht. Das Thema ist bewusst offen gewählt, sodass die Teilnehmer gemeinsam entscheiden können, welche Aspekte sie vertiefen wollen. Eine kurze Einführung in die Grundsätze der GfK erfolgt zu Beginn der Veranstaltung.

Eintritt frei. Spende für evtl. Raumkosten erbeten. Anmeldung und weitere Informationen bei:
Constanze Trommer & Gandalf Lipinski

Die R. O. S. E. - Regionale Organisation für Selbstbestimmung und Emanzipation - ist ein Bündnis zur Verteidigung der Menschenwürde, der Grundrechte und der Demokratie. Sie ist offen für alle, die den Duft der Freiheit lieben, die Schönheit von Kooperation, Gemeinschaft und Solidarität schätzen und entwickelt Stacheln, sowohl gegen staatliche Bevormundung als auch gegen Vereinnahmungsversuche durch menschenverachtende Ideologien. Das Bündnis besteht zurzeit aus der Regionalen Charta Initiative, dem Gesellschaft in Balance e. V., dem Impfkritischen Elternstammtisch Witzenhausen und engagierten Einzelpersonen.

Vergangene Veranstaltungen:

  • 10.10.2020 Gefährliche Krankheiten - Was ist Wahn, was ist Wirklichkeit?
    In einem gemeinsamen Dialog beschäftigen wir uns mit dem Themenkomplex "Krankheit - Gesundheit" und gehen der Frage nach, was macht uns krank, was hält uns gesund?
  • 14.11.2020 Grundrechte und Ausnahmezustand
    Die Maßnahmen der Regierung und ihre politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Folgen. Wer sind die Verlierer der Maßnahmen? Wer gehört zu den Gewinnern? Welche Langzeitfolgen haben “social distancing” und Maskenzwang für unser Zusammenleben?

PDF Flyer / Plakat

Kommentare anzeigen